Programm|Räumlichkeiten|Ateliers|Infos zum Hof|Presse |Kontakt|Links|Newsletter

Lost in Vienna

"Das vielleicht charmanteste Kunstfestival der Stadt..."
von 12. bis 26. Juni 2010 im Ragnarhof.
Für alle bisweilen etwas verlorenen Bewohner der Stadt: Ein 14tägiges Kunstveranstaltungsprojekt im Zeichen des jungen zeitgenössischen Wiener Kulturlebens.
An fünf außergewöhnlichen Veranstaltungstagen dreht sich alles um multimediales Wien-Erleben auf zwei Etagen. LIV010 findet im Rahmen des Grundstein-Festivals statt.
Termine: 12., 18., 19., 25., 26. Juni 2010
www.lostinvienna.at
www.facebook
see festival trailer

Programm LOST IN VIENNA 2010

Ausstellung Sa 12.6.- Sa. 26.6.: Philipp Blume, BUSK, Casaluce/Geiger, Michael Goldgruber,
Luiza Margan, Sissa Micheli und Frederike Schweizer.
Öffnungszeiten: Mo- Do: 18.00 - 20.00, Fr & Sa: 18.00 - 4.00,
Mo-Do: Gratis Eintritt, Fr & Sa: 7 Euro

Sa. 12.6. Eröffnung Grundstein Festival
19.30 Hurrikan! Letzter Aufruf!, Text/Lesung von Thomas Ballhausen
20.30 African Beat, Live-Konzert, in Kooperation mit der Caritas Wien
22.00 Kunstblume, Live-Konzert, Special Guest: Clara Blume.
Präsentation des Lost-in-Vienna-Musikvideos von Doc Wolle
24.00 music by Muzikfranz, Spondaniel, Fightex (Freestyle Furioso); live-cam visuals by Quartz (Max Weidmann), *ceen*

Fr. 18.6.
20.00 Kurzfilmscreening Lost in Vienna, presented by VIS Vienna Independent Shorts
22.00 Crazy Bitch in a Cave, Live-Konzert
23.30 music and visuals by Klub Kohelet

Sa. 19.6.
18.00 V I N Y L. Tales from the vienna underground. (A/UK 2010)
Weltpremiere der Film-Installation von Andrew C. Standen-Raz
22.00 Matatu, Live-Konzert
24.00 yes! She can DJ - in Kooperation mit der Caritas Wien/Brunnenpassage
01.00 music by Silent Wolf (Gravity/Stubenmusicstudio),
Koe (Raw/dubstep.at); visuals by annablume (superkitsch), VJ LED

Fr. 25.6.
19.30 (da) ham (draht), Konzertante Lesung mit vilmos, hel. & hämmerle
22.00 Lucy McEvil&Band, Live-Konzert
24.00 music by Female Obsession, glamboys vie (burghain123); visuals by *.mrt (refect/efa)*, LWZ

Sa. 26. 6.
18.00 V I N Y L. Tales from the vienna underground. (A/UK 2010)
Film-Installation von Andrew C. Standen-Raz
19.00 Der schimmelnde Pfennig, szenische Textinstallation. Autor: Martin Thomas Pesl, Darstellende: Sophie Zwölfer, Tobias M. Draeger, Regie: Barbara Schenter, Dramaturgie: Astrid Reinprecht, Sound&Grafik: Martin Engler.
22.00 60MiNiTS OF FUNK (supercity, bujaka), Live-Konzert
24.00 music by felix "BNCKD" leiter (313, praterunser), kido soon (313, praterei); visuals by e:v/a (sound:frame), Drawvolution-momo3010

Festivalpass 14€, Einzelkarten 7€ - im Vorverkauf bei wienXtra erhältlich: Babenbergerstraße 1, 1010 Wien. Öffnungszeiten Mo-Sa 12:00-19:00.

http://www.jugendinfowien.at

Lost in Vienna 2010

- das vielleicht charmanteste Kunstfestival der Stadt
Guten Abend!
Von 12. bis 26. Juni feiert die Grundsteingasse zum 15. Mal ihr Bestehen als kreative, trendige Galerientangente zum pulsierenden Brunnenmarkt. Deutsche Stadtbewohner sprechen bereits vom Kreuzberg Wiens. Mitten drin: wie immer der Ragnarhof als oft letzte Bastion der uneinordenbaren Geschmacksrichtungen und Kunstformen, und neuerdings LOST IN VIENNA - ein multimediales Kunstveranstaltungskonzept, das 2010 auf Festivalgröße angewachsen ist.
Der Verein [sic?]kultur macht es sich zur Aufgabe, den Bewohnern dieser Stadt einen alternativen Lebensraum anzubieten: Umgeben von Kunst&Musik auf zwei Etagen, einem atmosphärischen grünen Innenhof, der durch eine großformatige Video&Lichtinstallation zur organischen Kunstfläche wird, kann jede/r noch so in der Urbanität Gestrandete sich an der Stadtoase Ragnarhof laben.
Unter der Woche (Mo-Do, 18-20h) kann man in aller Ruhe die gemeinsam mit Isolde Christandl kuratierte Ausstellung besuchen, deren sieben künstlerische Positionen höchst unterschiedliche Herangehensweisen zu Fragen der Identität im urbanen Raum präsentieren, während sich an den Freitagen (18., 25. Juni) und Samstagen (12., 19., 26. Juni) LOST IN VIENNA als das entpuppt, was es nach Meinung seiner Kuratoren und Veranstalter Karoline Hausmann und Severin Dostal ist: ‚Das vielleicht charmanteste Kunstfestival der Stadt'.
Das jeweils 10 Stunden durchlaufende Programm umfasst Lesungen, eine Theateraufführung, ein Kurzfilmscreening in Kooperation mit VIS (viennashorts.com), eine Filminstallation (VINYL von A. Standen-Raz, A/UK 2010), Live Acts (Kunstblume, Crazy Bitch in a Cave, Matatu, Lucy Mc Evil und das Waxos-Ablegerprojekt 60MiNiTS OF FUNK feat. Manuva) und ‚lost in vinyl&visuals', die DJ-VJ-Nightline in Kooperation mit dem sound:frame Festival.
Hervorzuheben sind zwei Programmpunkte, die in Kooperation mit der Caritas Wien präsentiert werden: African Beat am 12. Juni um 20h30 auf der Grundstein-Gassenbühne und das Female-DJ-Projekt ‚Yes! She can DJ' der Brunnenpassage, genau zu Beginn des Weltflüchtlingstags am 20. Juni, 00h00.
Der LIV010-Festival-Videoclip (u.a. mit Günter Tolar), gestaltet von Wolfgang Pielmeier (Video) sowie Georg Blume und Christian Url (Ton) wird bei der Eröffnung im Rahmen des Kunstblume-Konzerts inkl. einer Mini-Performance-Surprise präsentiert, den Trailer dazu gibt's ebenso wie Details zum Programm unter www.lostinvienna.at.
Tickets (7€ Single/14€ Festivalpass) im VVK bei WienXtra-Jugendinfo. Der Ragnarhof hat an den Programmtagen von 18h bis ca. 04h geöffnet.

Lost in Vienna 2010
www.lostinvienna.at
Ragnarhof
Wien 16., Grundsteingasse 12, www.ragnarhof.at
Veranstalter:
[sic?]kultur Karoline Hausmann & Severin Dostal
LIV@sickultur.com, www.sickultur.com
Photocredit Lost in Vienna Sujetphoto:
‚Anna Hawliczek/Lost in Vienna 2010'